Samstag, 19. Dezember 2015

Buchtrailer

video



Die in diesem Video vorgestellten Gedichte und viele andere, findet ihr in meinem Buch (jedoch ohne Bilder). Bei Amazon erhältlich als Taschenbuch und ebook

Video & Gedichte: © Susan Melville
Bilder: pixabay & Eigene (mit pho.to bearbeitet)
Musik: "At Rest" Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/


Teilen erbeten und erwünscht!!!

Sonntag, 13. Dezember 2015

Mein Stern


Wenn ich nicht mehr bei dir bin,
sei nicht traurig Mama, sieh mal hin. 
Am Himmel leuchtet dir mein Stern,
grüßt dich täglich dort von fern.

Den Stern hieltest du kurz in Händen,
in den Himmel musstest ihn senden.
Jeden Tag schau ich herab zu dir,
es geht mir gut, bitte glaube mir.
Du sollst in Erinnerung mich halten,
dein Leben aber ohne Tränen gestalten.
Deine Liebe gab mir die ganze Kraft,
ohne dich hätte ich es nicht geschafft.
Meine Kraft sende ich zu dir runter,
lach für mich und sei wieder munter.
Mein Stern leuchtet jede Nacht weiter,
begleitet dich auf deiner Lebensleiter.

ღღღღღღღღღღღღღღღღღღღღღღღღღღღ

Mein liebes Kind, ich danke dir,
warst du auch nur kurze Zeit hier.
Deine Liebe trage ich im Herzen,
es lindert meine tiefen Schmerzen.
Mein liebes Kind, ich liebe dich,
deine Liebe zu mir tröstet mich.


Bild - https://www.compassionatefriends.org

Freitag, 11. Dezember 2015

Hier das Gedicht zum Buchtitel


Nicht nur Träume ändern sich

Was früher noch ein Herzenswunsch,
tritt heute in den Hintergrund.
Die Sehnsucht hat so viel diktiert,
das meiste ist jedoch nie passiert.

Was du in der Jugend hast erträumt,
so manchmal es doch versäumt,
zu leben wie es dir wichtig war,
zu schnell verging Jahr um Jahr.

Nicht nur die Träume ändern sich,
auch Menschen sind veränderlich.
Sie setzen verschiedene Masken auf,
in ihrem beschwerlichen Lebenslauf.

Doch lernst du Menschen richtig kennen,
wenn sie dir einmal ihre Ängste nennen.
Die Stärke, die sie nach außen tragen,
verbirgt oft worüber sie niemals klagen.

Wenn die letzte Maske einmal fällt
am Ende nur noch die Wahrheit zählt,
dann endlich wirst du es entdecken,
man muss Tränen nicht verstecken.

Alle Tränen, die vom Herzen kommen,
Seelenschmerzen so weggenommen.
Nicht nur die Zeiten ändern sich,
sehr oft ändert das Leben auch dich.